Medizinische Fachangestellte – Was machen die eigentlich?

Medizinische Fachangestellte - Was machen die eigentlich? Ausbildung Berufsbilder im Büro sozial & gesund

Medizinische Fachangestellte vergeben Termine an die Patienten, dokumentieren Behandlungsabläufe für die Patientenakten, sorgen für die Abrechnung der erbrachten Leistungen und organisieren den Praxisablauf. Sie legen Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren sie Patienten über Möglichkeiten der Vor-­ und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

Medizinische Fachangestellte finden Beschäftigung in erster Linie  in Arztpraxen aller Fachgebiete, in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen, in Krankenhäusern und anderen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens sowie in medizinischen Laboren. Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule statt.

Weitere Informationen

Zum Video-Berufsbild

Erfahrungsbericht lesen!

 

Diese Unternehmen bieten eine Ausbildung zum/r Medizinischen Fachangestellten an:

Medizinische Fachangestellte - Was machen die eigentlich? Ausbildung Berufsbilder im Büro sozial & gesund

Medizinische Fachangestellte - Was machen die eigentlich? Ausbildung Berufsbilder im Büro sozial & gesund

Dein Kommentar