außergewöhnlich.

Hier finden Sie Beiträge zum Thema außergewöhnlich. Wir betrachten außergewöhnlich im Kontext von Schule, Berufausbildung oder Studium.

Rubrik: außergewöhnlich.

Kürschner/in – Was machen die eigentlich?

Kürschner/in – Was machen die eigentlich?

Kürschner/-innen fertigen aus Fellen Pelzkleidung von hoher Qualität. Dabei werden generell Felle von Zuchttieren ausgewählt. Kürschner/-innen von heute verarbeiten weder Felle von Robbenbabys noch von Leoparden und anderen geschützten Arten, die auch gar nicht mehr importiert werden dürfen. Auf Artenschutz bedacht und mit geübtem Blick kaufen Kürschner/-innen die pelzigen Werkstoffe, die dann nach Optik und… weiter

Böttcher/in

Böttcher/in

Böttcher/innen verarbeiten unterschiedliche Hölzer zu Fässern und Gefäßen für Weinbau, Brennereien und Brauereien, die Landwirtschaft, Papier­ und Textilindustrie sowie den Wellnessbereich. Mit handwerklichem Geschick biegen sie einzelne Stäbe für bauchige Holzfässer durch Anfeuchten und Ausfeuern und bringen sie so in die passende Form. Sie beschichten die Gefäße mit Kunststoffen oder Harzen, je nach späterem Verwendungszweck. Darüber hinaus pflegen… weiter

Pferdewirt(in)

Pferdewirt(in)

Pferdewirte und wirtinnen füttern, tränken und pflegen die ihnen anvertrauten Pferde. Den Stall und die Ausrüstung halten sie sauber, achten auf ausreichende Bewegung der Tiere und sorgen für den artgerechten Transport. Sie behalten den Gesundheitszustand der Pferde im Auge, unterstützen den Tierarzt bei der Behandlung erkrankter Tiere und führen Nachweise über Impfungen und die Abstammung… weiter

Mehr als Übersetzung: Das muss ein Dolmetscher können

Mehr als Übersetzung: Das muss ein Dolmetscher können

Sie flüstern den mächtigsten Menschen der Welt ins Ohr und wirken auf Außenstehende wie ein lebendes, mehrsprachiges Wörterbuch. Dolmetscher ist ein einzigartiges Berufsfeld, das höchste Konzentration und außergewöhnliche Fähigkeiten verlangt, die weit über das Beherrschen mehrerer Fremdsprachen hinausgehen. Doch was macht diesen Beruf aus? Und wie wird man eigentlich Dolmetscher? Was ist überhaupt ein Dolmetscher?… weiter

Schädlingsbekämpfer – Was machen die eigentlich?

Schädlingsbekämpfer – Was machen die eigentlich?

Hauptaufgabe eines Schädlingsbekämpfers ist es Menschen, Tiere, Bauten, Pflanzen, Materialien und die Umwelt vor Schädlingen und deren negativen Einwirkungen zu schützen. Dies geschieht durch präventive Maßnahmen oder, wenn nicht mehr anders möglich, durch direkte Bekämpfungsmaßnahmen. Die Schädlingsbekämpfer arbeiten dabei im Auftrag von Privatkunden, Baufirmen oder staatlichen Einrichtungen und versuchen dabei so umweltfreundlich und kundenorientiert wie… weiter

Geomatiker/Geomatikerin

Geomatiker/Geomatikerin

Die Route ins Navi eingeben oder eine Fahrradtour mit der Radwanderkarte planen: Jeder nutzt Geodaten. Um sie zu erfassen, zu verarbeiten und aufzubereiten, braucht es Geomatiker. Seit 2010 gibt es diesen Ausbildungsberuf, der die Ausbildung zum Kartographen ablöst. Für das Berufsbild der Geomatik liegt die Priorität in der Vermittlung einer breiten Prozesskette von der Geodatenerfassung… weiter

Denkmaltechnische(r) Assistent/in – Was machen die eigentlich?

Denkmaltechnische(r) Assistent/in – Was machen die eigentlich?

Denkmaltechnische Assistenten und Assistentinnen wirken bei der Vorbereitung und der Ausführung von Restaurierungsarbeiten mit. Dabei dokumentieren sie die bestehende Bausubstanz zeichnerisch und fotografisch. Mit Laser, Prisma und Zollstock ziehen sie los, um historische Gebäude zu erfassen und die Messungen anschließend in den Rechner einzugeben. Bis ins Detail vermessen und zeichnen sie die Häuser, denn nur so können sie den… weiter

Zytologieassistenten(in)

Zytologieassistenten(in)

Zytologieassistenten und -assistentinnen arbeiten in der Früherkennung von Krebserkrankungen. Sie untersuchen von Ärzten und Ärztinnen entnommene Zellpräparate unter dem Mikroskop auf Vorstadien einer bösartigen Zellveränderung und erstellen erste Befunde. Hauptsächlich arbeiten Zytologieassistenten und -assistentinnen in zytologischen Labors von Kliniken oder größeren Frauenarztpraxen, in eigenständigen medizinischen Labors oder in medizinischen Forschungsinstituten. Ebenso sind sie in der… weiter

Sattler

Sattler

Deutschlandweit gibt es rund 1.800 eingetragene Sattler-Betriebe, in denen wiederum ca. 390 Auszubildende bundesweit diesen Beruf lernen. Insgesamt genießt das Handwerk einen sehr guten Ruf, auch wenn es nur eine vergleichsweise kleine Branche ist. Die Sattlerei war und ist schon immer ein Nischengeschäft gewesen mit einem anspruchsvollen Kundenstamm. Durch den Wegfall der Meisterpflicht machen sich… weiter

Ocularisten, was machen die eigentlich?

Ocularisten, was machen die eigentlich?

Der Ocularist (von lat. oculus, das Auge) fertigt Augenprothesen aus Glas oder Kunststoff an. In Deutschland besteht die überwiegende Mehrheit der Versorgung aus Glasprothesen, die im Volksmund auch Glasaugen genannt werden; in der Medizin wird dieser Begriff heute nicht mehr verwendet. Der Beruf des Augenprothetikers ist vor allem ein Handwerk. Beherrscht wird es aber nur… weiter

Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik – Was machen die eigentlich?

Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik – Was machen die eigentlich?

Es gibt viele Berufe, die kennen viele junge Menschen, nur noch als Familienname; Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik ist so ein Beruf. Fachkräfte für Lederherstellung und Gerbereitechnik gerben Rohhäute und ‑felle, die zu Schuhen, Taschen, Sätteln, Polstermöbeln oder Kleidungsstücken weiterverarbeitet werden. Hierfür weichen sie Rohhäute in Wasser ein und reinigen sie.  Mit chemischen Zusätzen, Werkzeugen und speziellen… weiter

Modist(in)

Modist(in)

Modisten und Modistinnen fertigen z.B. Damen-, Herren- und Kinderhüte sowie Kappen oder Brautgestecke an. Sie beraten bei der Auswahl von Hüten und setzen die Wünsche ihrer Kunden in Entwürfe um. Nun fertigen sie Schnittmuster bzw. Schablonen an und schneiden die Materialien, z.B. Stroh oder Stoff, zu. Bei der Herstellung von Filzhüten greifen sie auch  auf… weiter

Destillateur/in

Destillateur/in

Destillateure und Destillateurinnen produzieren hochwertige Spirituosen beispielsweise aus Früchten, Kräutern und Agraralkohol. Sie erzeugen Essenzen, Sirupe und ätherische Öle oder mischen hochprozentigen Alkohol, Aromastoffe, Zucker und Wasser nach Rezept zu Likör, Weinbrand oder Rum. Dabei bedienen und überwachen sie automatisierte Produktionseinrichtungen. Um die Qualität der Produkte zu gewährleisten, bestimmen sie den Alkohol und Extraktgehalt, Säure… weiter

Bestattungsfachkraft

Bestattungsfachkraft

Bestattungsfachkräfte betreuen bei einem Todesfall die Hinterbliebenen, beraten sie und klären mit ihnen die Details der Bestattung ab. Mit Kollegen und Kolleginnen koordinieren sie den Bestattungsauftrag. Sie überführen den Verstorbenen an den Bestattungsort und versorgen ihn hygienisch und kosmetisch. Zudem richten sie den Sarg oder die Urne her, legen das Grab auf dem Friedhof an… weiter

Was macht man eigentlich so…. als Fischwirt/in?

Was macht man eigentlich so…. als Fischwirt/in?

Fischwirtinnen und Fischwirte züchten und fangen Fische, Krebstiere und Muscheln. In der Ausbildung werden Kenntnisse über die Ökosysteme Fluss, See, Teich und Meer vermittelt. Außerdem lernen Fischwirtinnen und Fischwirte die dort lebenden Tiere und Pflanzen zu bestimmen und dass die Meeresfischer auf ihren Kuttern andere Fangmethoden einsetzen als Kollegen an Rhein oder Elbe. Auch die… weiter

Restauratoren- Was machen die eigentlich?

Restauratoren- Was machen die eigentlich?

Ein kurzer Blick in die Geschichte des Restaurierens macht den enormen Wandel des Berufsbildes und das heutige Selbstverständnis der Restauratoren deutlich. Um 1900 begann sich für die Restauratoren in Deutschland die Aufgabenstellung zu verändern, die letztlich den Weg zur heutigen Restaurierungswissenschaft einleitete. Bis dahin war der Restaurator ein vor allem künstlerisch ausgebildeter Fachmann, der die… weiter

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik — Was machen die eigentlich?

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik — Was machen die eigentlich?

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik gehören zu den technisch anspruchsvollen Berufsbildern der Getränkeindustrie. Die Ausbildungsinhalte umfassen die Vermittlung der Fertigkeiten und Kenntnisse über Maschinen und Anlagen für die Herstellung und über den Einsatz von Früchten und Gemüse zur Verarbeitung zu Säften. Ausbildungsinhalte: Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung Kenntnisse der produktbezogenen Rechtsvorschriften Ausführen von… weiter

Orthoptisten – Was machen die eigentlich?

Orthoptisten – Was machen die eigentlich?

Der Beruf des Orthoptisten gehört zur Gruppe der staatlich anerkannten, medizinischen Fachberufe im Gesundheitswesen, vergleichbar mit dem der Ergotherapeuten, Hebammen und Physiotherapeuten. Das Wort ” Orthoptik” setzt sich aus dem griechischem orthos= gerade/richtig und opsis= das Sehen zusammen. Damit ist das große Thema Sehen der Mittelpunkt der orthoptischen Tätigkeit. Orthoptisten und Orthoptistinnen untersuchen und behandeln nach… weiter

Kostümbildner

Kostümbildner

In Abstimmung mit dem Bühnenbildner, Regisseur, Dramaturgen und Maskenbildner entwirft der Kostümbildner die Kostüme und zumeist auch die Masken, die für eine Inszenierung benötigt werden. In der Fertigstellung arbeitet er eng mit dem Gewandmeister zusammen, der die Entwürfe praktisch umsetzen muss. In kleineren Häusern ist der fest angestellte Kostümbildner häufig auch der Leiter der Kostümabteilung… weiter

Hochzeitsplaner(in)

Hochzeitsplaner(in)

Hochzeiten gleichen schon lange nicht mehr den einfachen Feierlichkeiten, die man von früher kennt. Heute feiert man die Eheschließung des Brautpaars mit einem rauschenden Fest. Ständig den schönsten Tag des Lebens zu feiern, das klingt nach einem Traumberuf. In der Praxis ist der Job des Hochzeitplaners jedoch harte Arbeit: das reicht von der Suche nach… weiter

Industriekletterer

Industriekletterer

Industriekletterer ist kein geschützter Beruf; bevor man sich dazu ausbilden lässt, sollte man daher bereits eine abgeschlossene Fachausbildung in der Tasche haben. Industriekletterer überprüfen Dachschindeln auf Kirchtürmen, beschneiden Bäume, reinigen Fenster in luftiger Höhe und dichten renovierungsbedürftige Wohnblocks mit Silikon ab. Den größten Einsatzbereich bietet derzeit allerdings die Windenergiebranche, da hier regelmäßig die großen Windräder… weiter

Film- und Videoeditor/-in

Film- und Videoeditor/-in

Film- und Videoeditorinnen und -editoren arbeiten in der Bild- und Tonnachbearbeitung von Film- und Fernsehbeiträgen sowie bei der Bildmischung im Studio und bei Außenübertragungen. Sie sorgen für die richtige Bild- und Tonqualität. Sie ordnen, prüfen und bearbeiten dazu das vorliegende Bild- und Tonmaterial und fügen es in Zusammenarbeit mit Regie und Produktion zu einem Film-… weiter

Und wo machst Du Deine Ausbildung?

Eine Ausbildung ist individuell und etwas ganz besonderes — sie wird Dein Leben verändern.
Grund genug sich für die eigene Ausbildung ein gutes Unternehmen zu suchen.

There is no content to display.

Dein Ausbildungsplatz

Die erste Berufsausbildung ist eine spannende Sache.
Hier stellen wir dir einige außergewöhnliche Berufsbilder vor.

There is no content to display.